Unsere Website verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Mit einem Klick auf „Zustimmen“ erlauben Sie uns alle Cookie-Arten zu speichern. Mit einem Klick auf „Einstellungen“ können Sie Cookies auf Ihre Bedürfnisse anpassen. Ihre erteilte Einwilligung können Sie jederzeit ändern. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bei weiteren Fragen können Sie sich an info@mtf-technik.de wenden.

Einstellungen Zustimmen

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Ausfallweiche mit SERVOANTRIEB für Netstal Synergy 1750

MTF Technik - Ausfallweiche mit SERVOANTRIEB für Netstal Synergy 1750

3-Wege Separierweiche für eine Spritzgießmaschine Typ Netstal Synergy 1750


MTF Technik - Ausfallweiche mit SERVOANTRIEB für Netstal Synergy 1750

3-Wege Separierweiche für eine Spritzgießmaschine Typ Netstal Synergy 1750


Bei der Separierung von Angüssen und Gutteilen mittels einer Selektierweiche unterhalb des Werkzeugs kommt es auf jede Zehntelsekunde an, um Zykluszeiten möglichst gering zu halten.
Bei Kleinteilen spielt es darüber hinaus eine wesentliche Rolle, dass sich die Teile nicht in Spalten verklemmen können. Wenn dies alles noch bei Reinraumbedingungen erfolgen soll, so kommt es zudem noch auf konsequente Abriebvermeidung sowie einfache Reinigungsmöglichkeiten an.

Für diesen Fall hat MTF Technik eine neuartige Weiche entwickelt und patentieren lassen. Hierbei kommen keine Umschaltklappen im herkömmlichen Sinn zum Einsatz, sondern ein zentrisch gelagerter Drehschacht, der in drei Stellungen geschwenkt werden kann. Der Drehschacht ist dabei so ausgeführt, dass sich seitlich keinerlei Spalte mehr ergeben können, da die Ablauffläche sowie die Seitenführungen miteinander fest verbunden sind. Dies verhindert effektiv Klemmprozesse und sorgt gleichzeitig für einfachste Reinigungsmöglichkeiten sowie konsequente Abriebvermeidung, da die Lagerung des Drehschachtes im Getriebe des Motors sowie kugelgelagert außerhalb des Weichenkörpers erfolgt.
Der leistungsstarke Servo-Antrieb ermöglicht Umschaltgeschwindigkeiten im Bereich von drei Zehntelsekunden mit optimaler Positioniergenauigkeit. Die Ansteuerung erfolgt über zwei potentialfreie Kontakte, welche den Frequenzumrichter des Servoantriebs steuern.
Optional können die produktberührten Teile der Weiche auch mit einer Teflonbeschichtung (FDA-konform) versehen werden, um z.B. bei kritischen Maschinenmaßen ein sicheres Abgleiten der Teile in den seitlichen Schächten zu ermöglichen.

Im dargestellten Fall werden medizintechnische Kunststoffteile unter Reinraumbedingungen produziert und gepuffert. Eine 3-Wege Weiche dient dabei zur Teileleitung in drei unterschiedliche Richtungen:

  1. Gutteile werden über ein Winkelförderband in eine Pufferstation gefördert
  2. Ausschussteile und Angüsse werden zentral nach unten in eine Kiste ausgeschleust
  3. Qualitätsschüsse werden zur Bedienseite geführt

Anwendungsbeispiele & Tipps


Ansprechpartner

Brauchen Sie ein maßgeschneidertes Angebot?

Hier finden Sie Anfrageformulare für Standardgeräte aus den drei Bereichen Fördertechnik, Separation und Automation als PDF-Dokumente.
   zum Anfrageformular